Moderatorin Carla Kniestedt kandidiert für die Grünen

Moderatorin Carla Kniestedt kandidiert für die Grünen

Die Fernsehmoderatorin Carla Kniestedt kandidiert für die Brandenburger Grünen auf der Landesliste für die Landtagswahl. Auf dem Grünen-Landesparteitag in Fürstenwalde hatte sie im dritten Anlauf Erfolg - zuvor bewarb sie sich vergeblich um Platz sieben und verzichtete bei der Entscheidung für Platz neun auf einen zweiten Wahlgang, konnte sich aber im Rennen um den elften Platz im zweiten Wahlgang durchsetzen. Kniestedt ist im Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) in den Sendungen «rbb um 6» und im «Heimatjournal» zu sehen.

Carla Kniestedt

© dpa

Carla Kniestedt, rbb-Fernsehjournalistin, nimmt am Landesparteitag der Grünen teil. Foto: Patrick Pleul/Archiv

In ihrer Vorstellung vor den rund 100 Delegierten beim Parteitag in Fürstenwalde forderte sie einen politischen Richtungswechsel. «Es geht seit Jahren was schief in Brandenburg», sagte Kniestedt. Sie kündigte an, ihre Arbeit beim rbb einzustellen, wenn sie zur Landtagswahl am 1. September antritt. In Lychen in der Uckermark betreibt die 58-Jährige ein Café und Restaurant in einer historischen Mühle.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 24. Februar 2019 10:10 Uhr

Weitere Meldungen