Trauergottesdienst für Ex-Innenminister Schönbohm

Trauergottesdienst für Ex-Innenminister Schönbohm

Mit einem bewegenden Trauergottesdienst haben Familienangehörige und Politiker Abschied vom CDU-Politiker und früheren Brandenburger Innenminister Jörg Schönbohm genommen. Der ehemalige Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Wolfgang Huber, würdigte ihn in seiner Predigt im Berliner Dom. «Nichts Menschliches war ihm fremd, weil er selbst als Mensch empfand und sich eigener menschlicher Schwäche jederzeit bewusst war», sagte der Berliner Ex-Bischof am Freitag.

In den Dom waren neben Schönbohms Witwe und weiteren Angehörigen auch CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer und Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) gekommen. Die Trauerreden sollten danach Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) und Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) halten. Im Anschluss war eine Trauerzeremonie der Bundeswehr mit großem militärischen Ehrengeleit geplant. Schönbohm starb am 7. Februar im Alter von 81 Jahren.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 22. Februar 2019 11:10 Uhr

Weitere Meldungen