Hans-Peter Goetz führt FDP in den Landtagswahlkampf

Hans-Peter Goetz führt FDP in den Landtagswahlkampf

Mit Hans-Peter Goetz an der Spitze wollen die Brandenburger Liberalen die Rückkehr in den Landtag in Potsdam schaffen. Bei der FDP-Landesvertreterversammlung am Samstag in Wildau (Dahme-Spreewald) wurde der 57-Jährige im ersten Wahlgang mit 110 von 194 abgegebenen Stimmen auf den ersten Platz der Landesliste gewählt. Das entsprach rund 56 Prozent. Zudem hatten sich der Lehrer Jeff Staudacher aus Forst und überraschend die Diplomkauffrau Anja Schwinghoff aus dem FDP-Ortsverband Bad Liebenwerda beworben, auf die zusammen 81 Stimmen entfielen.

Hans-Peter Goetz

© dpa

Hans-Peter Goetz (FDP). Foto: Bernd Settnik

Auf den weiteren Listenplätzen folgen der Landesvorsitzende Axel Graf Bülow sowie die Generalsekretärin Jacqueline Krüger. Bülow hatte schon im August seinen Verzicht auf die Spitzenkandidatur erklärt.
Goetz hatte bereits von 2009 bis 2014 für die Freidemokraten im Landtag gesessen. Bei der Landtagswahl 2014 hatte die Brandenburger FDP mit einem Stimmenanteil von 1,4 Prozent den Einzug ins Parlament klar verpasst. Am 1. September 2019 wird ein neuer Landtag gewählt.
Bei ihrer Landesvertreterversammlung wollten die Liberalen zudem ihr Landtagswahlprogramm beschließen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 16. Februar 2019 15:00 Uhr

Weitere Meldungen