Keine Zuschüsse mehr für gezuckerte Milch

Keine Zuschüsse mehr für gezuckerte Milch

Für gezuckerte Milch soll es ab dem kommenden Schuljahr an Brandenburgs Schulen keine Zuschüsse mehr geben. Das teilte das Landesamt für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung (LELF) mit. Wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur ergab, sehen Elternvertreter und der Landesbauernverband diese Entscheidung allerdings kritisch.

Milchmixgetränk

© dpa

Ein Milchmixgetränk steht neben einem Stundenplan. Foto: Jens Wolf/Archiv

«Von den neun im Land Brandenburg anerkannten Schulmilchlieferanten sind schon jetzt sechs regionale Produzenten», heißt es vom Landesbauernverband. Da Milchmixgetränke bereits die Hälfte des Schulmilchangebots ausmachen würden, werde befürchtet, dass die Schüler nicht wie gewünscht auf ungesüßte Milch umsteigen, sondern ganz auf das Angebot verzichten. Eine Alternative wäre die Reduzierung des Zuckeranteils, nicht der völlige Verzicht auf die Förderung von Milchmischgetränken.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 16. Februar 2019 09:30 Uhr

Weitere Meldungen