Warnstreik im Klinikum Frankfurt (Oder) am Montag

Warnstreik im Klinikum Frankfurt (Oder) am Montag

Am Klinikum Frankfurt (Oder) hat die Gewerkschaft Verdi für Montag zu einem Warnstreik aufgerufen. Bei den Tarifverhandlungen für die rund 1500 Beschäftigten konnte bislang keine Einigung erzielt werden, wie die Gewerkschaft am Freitag mitteilte.

Zwischen 6 und 22 Uhr sollen unter anderem Beschäftigte in der Radiologie, Physio- und Ergotherapie die Arbeit niederlegen. Auch Psychologen und Pflegekräfte im Zentral-OP und weitere Beschäftige sind zum Warnstreik aufgerufen. Dem Klinikum sei ein Notdienst zugesagt worden, teilte Verdi mit.
Die Gewerkschaft hatte im vergangenen Jahr eine Entgelterhöhung um 9,6 Prozent, dabei mindestens 230 Euro monatlich gefordert. Damit sollte eine Angleichung der Löhne an die Tariflöhne erfolgen, die bei der Charité und bei Vivantes in Berlin gezahlt werden.
In einem ersten Schritt wurden die Entgelte von August 2018 an um 2 Prozent erhöht, zudem gab es eine Einmalzahlung in Höhe von 350 Euro im Dezember. Verdi fordert nun ab Januar die restlichen 7,6 Prozent Erhöhung.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 15. Februar 2019 17:50 Uhr

Weitere Meldungen