«Glücksmobil» soll in der Uckermark letzte Wünsche erfüllen

«Glücksmobil» soll in der Uckermark letzte Wünsche erfüllen

Ein «Glücksmobil» ist das neueste Projekt des gemeinnützigen Vereins «Uckermark gegen Leukämie e.V.» in Schwedt. Mit Hilfe von Sponsoren hat der Verein einen Krankentransporter mit notfallmedizinischer Ausstattung zur Verfügung, um Sterbenskranken letzte Wünsche zu erfüllen. Unter dem Motto «wunschlos loslassen» wollen die 15 Vereinsmitglieder individuelle Fahrten, Ausflüge und Besuche organisieren, um den Betroffenen den Abschied vom Leben zu erleichtern.

«Glücksmobil» in der Uckermark

© dpa

Beschriftung am Glücksmobil vom Verein Uckermark gegen Leukämie e.V. gemeinsam gegen Krebs. Foto: Patrick Pleul/Archiv

Finanziert werden soll das Angebot ausschließlich aus Spenden, für die die Schwedter derzeit noch Unterstützung suchen. Erfahrungen beim Wünsche-Erfüllen hat der vor zehn Jahren als Initiative gegründete Verein bereits mit der Betreuung von schwerkranken Kindern gemacht. Zentrale Aufgabe von «Uckermark gegen Leukämie» ist die Begleitung und Beratung von sterbenskranken Patienten und ihren Angehörigen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 12. Februar 2019 07:10 Uhr

Weitere Meldungen