«Sorbian Street Style»: Wettbewerb für Lausitzer Trachten

«Sorbian Street Style»: Wettbewerb für Lausitzer Trachten

Tradition trifft Moderne: Bei dem Wettbewerb «Sorbian Street Style» werden jungen Modedesigner gesucht. Sie sollen aus Elementen der traditionellen sorbischen Trachten und der Lausitzer Volkskunst neue zeitgemäße Mode entwickeln. «Wir wenden uns an junge Kreative, die sich durch den Schatz traditioneller Muster, Farben oder Stickvarianten zu Neuem inspiriert fühlen», sagte Christina Bogusz, Leiterin des Sorbische Museum in Bautzen der Deutschen Presse-Agentur. Ihr Haus organisiert den Wettbewerb gemeinsam mit dem Netzwerk «Kreatives Sachsen».

»Sorbian Street Style»

© dpa

Nähutensilien liegen auf einer weiße Haube mit fein bestickten Blumen. Foto: Patrick Pleul/Archiv

Das Projekt richtet sich an junge Künstler und Designer aus der Lausitz, Deutschland und der Euroregion Neisse-Nisa-Nysa. «Wir denken nicht in Grenzen, sondern laden bewusst unsere Nachbarn aus Polen und Tschechien ein», sagte Bogusz. Bewerben können sich Interessenten von 18 bis 35 Jahren bis zum 31. Mai 2019. Erlaubt sind auch Künstlergruppen. Es können sowohl Einzelprodukte als auch Kollektionen eingereicht werden. Eine Jury entscheidet über die Preisgelder in Höhe von 3000, 2000 und 1000 Euro. Außerdem gibt es einen Nachwuchspreis.
Gezeigt werden die Gewinnerkollektionen bei der Ausstellung «Sorbian Street Style» im Sorbischen Museum in Bautzen vom 22. September 2019 bis 1. März 2020. Nach offiziellen Schätzungen bilden etwa 60000 Menschen heute das sorbische/wendische Volk in der sächsischen Oberlausitz und die brandenburgischen Niederlausitz.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 10. Februar 2019 10:20 Uhr

Weitere Meldungen