Matthias Platzeck fand seinen 65. Geburtstag «nicht so toll»

Matthias Platzeck fand seinen 65. Geburtstag «nicht so toll»

Der frühere Brandenburger Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) hadert ein wenig mit seinem Alter. Das gestand Platzeck schmunzelnd knapp vier Wochen nach seinem 65. Geburtstag. «Ich fand das nicht so toll, ehrlich gesagt», sagte er am Dienstagabend beim Neujahrsempfang der Brandenburger SPD-Landtagsfraktion in Potsdam. «Irgendwie wabert dann immer dieser Begriff Rentendasein oder Rentner mit 'rum. (...) Man hat ja immer, so lange man nicht in den Spiegel guckt, eine andere Vorstellung von sich und denkt immer, das muss ein Irrläufer sein.» Von 2002 bis 2013 war Platzeck Brandenburger Ministerpräsident. Er gab das Amt aus gesundheitlichen Gründen auf. Er ist einer der Vorsitzenden der sogenannten Kohlekommission.

Brandenburgs ehemaliger Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD)

© dpa

Der ehemalige brandenburgische Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD). Foto: Ralf Hirschberger/Archiv

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 23. Januar 2019 14:59 Uhr

Weitere Meldungen