CDU-Spitze setzt Jahresauftaktklausur fort

CDU-Spitze setzt Jahresauftaktklausur fort

Die CDU-Spitze setzt heute ihre Klausur in Potsdam zur Vorbereitung des Wahljahres 2019 fort. Zunächst kommt das Präsidium zusammen, dann der Vorstand. In diesem Jahr wird im Mai ein neues Europa-Parlament gewählt und nach der Sommerpause stehen Landtagswahlen in den ostdeutschen Bundesländern Brandenburg, Thüringen und Sachsen an.

Klausurtagung CDU-Bundesvorstand

© dpa

Die Klausurtagung des CDU-Bundesvorstands in Potsdam. Foto: Michael Kappeler

Unter dem Eindruck von Personaldebatten über die Nachfolge von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte die neue CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer vor Beginn der Klausur auf ihr Vorschlagsrecht für einen Kanzlerkandidaten gepocht. Viele in der Partei wünschen sich eine wichtige Rolle für den bei der Wahl zum Parteivorsitz knapp unterlegenen Friedrich Merz - bis hin zur Kanzlerkandidatur. CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak rief die Anhänger von Merz zur konstruktiven Mitarbeit für den Erfolg der CDU auf.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 14. Januar 2019 05:50 Uhr

Weitere Meldungen