SPD hofft trotz sinkender Umfragewerte auf Sieg bei Wahl

SPD hofft trotz sinkender Umfragewerte auf Sieg bei Wahl

Die Brandenburger SPD rechnet mit einem harten Wahlkampf für die Landtagswahl am 1. September. «Es wird eine stürmische Überfahrt», sagte Generalsekretär Erik Stohn am Donnerstag in Potsdam. Trotz der zuletzt sinkenden Umfragewerte setzt die SPD auf einen Sieg. «Unser Anspruch ist, stärkste Kraft zu werden und den Ministerpräsidenten zu stellen», sagte Stohn. Die SPD will im Wahlkampf auf ein «Land des Miteinanders» setzen und das bisher Erreichte der Partei in den Vordergrund stellen. Inhaltliche Schwerpunkte sollen unter anderem Bildung und Ehrenamt sein.

Erik Stohn

© dpa

Erik Stohn, Generalsekretär der Brandenburger SPD, spricht auf einer Pressekonferenz. Foto: Bernd Settnik/Archiv

In der jüngsten Sonntagsfrage für die «Märkische Allgemeine» Anfang Januar kamen SPD wie AfD auf jeweils 20 Prozent. Bei der Landtagswahl 2014 erreichte die SPD 31,9 Prozent, die AfD 12,2 Prozent.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 10. Januar 2019 15:40 Uhr

Weitere Meldungen