Grippesaison in Brandenburg läuft erst langsam an

Grippesaison in Brandenburg läuft erst langsam an

Die Grippesaison in Brandenburg läuft erst langsam an. Bislang seien 20 Influenzafälle gemeldet worden, im Vorjahr waren es bis zur 51. Kalenderwoche 27 Fälle gewesen, wie das Potsdamer Gesundheitsministerium am Donnerstag auf Anfrage mitteilte. Experten rechnen mit einem Höhepunkt der Saison erst für Januar oder Februar. In der gesamten Saison 2017/2018 waren mehr als 10 000 Erkrankungen gezählt worden, 18 Fälle verliefen tödlich. Experten gehen dabei von einer hohen Dunkelziffer aus, weil nicht immer Laboruntersuchungen angeordnet werden.

Grippeschutzimpfung

© dpa

Eine Spritze die mit dem Namen eines Vierfach-Grippeimpfstoff gekennzeichnet ist, liegt auf einem Impfpass. Foto: K.-J. Hildenbrand/Archiv

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 20. Dezember 2018 16:40 Uhr

Weitere Meldungen