Schule nach Entdeckung von Böller evakuiert

Schule nach Entdeckung von Böller evakuiert

Nach der Entdeckung von Pyrotechnik haben am Freitagvormittag Schüler und Lehrer die Gesamtschule Immanuel Kant in Falkensee (Havelland) verlassen müssen. Zunächst sei unklar gewesen, ob möglicherweise eine Gefahr von dem Böller ausgehe, teilte die Polizeidirektion West mit. Die Kinder und Jugendlichen konnten früher nach Hause gehen.

Spezialisten röntgten den Gegenstand. Danach handelte es sich um einen in Deutschland nicht zugelassenen Böller, der schließlich unschädlich gemacht wurde. Jetzt wird wegen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz ermittelt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 14. Dezember 2018 15:40 Uhr

Weitere Meldungen