Landwirte beantragen Dürrehilfen

Landwirte beantragen Dürrehilfen

Brandenburgs Landwirte, die durch die Dürre in ihrer Existenz bedroht sind, haben Zuschüsse von 93,5 Millionen Euro beantragt. Es seien 770 Anträge auf Hilfe aus dem Bund-Länder-Programm zur Bewältigung der wirtschaftlichen Auswirkungen der Dürre eingegangen, teilte das Agrarministerium am Montag in Potsdam mit.

Mähdrescher auf trockenem Feld

© dpa

Ein Mähdrescher erntet auf einem trockenen Feld Winterweizen. Foto: Peter Förster/Archiv

Die Antragsfrist war bereits bis 7. Dezember verlängert worden. Die Gelder bewilligt die Investitionsbank des Landes. Gegenwärtig werden die vorliegenden Anträge geprüft und es stehen 46 Millionen Euro zur Verfügung, die Bund und Land jeweils zur Hälfte tragen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 10. Dezember 2018 17:00 Uhr

Weitere Meldungen