Deutscher Reporterpreis: Projekt Sicherheit von Radfahrern

Deutscher Reporterpreis: Projekt Sicherheit von Radfahrern

Das Journalismus-Projekt «Radmesser» zur Sicherheit von Radfahrern in Berlin hat den Deutschen Reporterpreis 2018 in der Kategorie «Datenjournalismus» gewonnen. Die Jury würdigte das Projekt des Medieninformationszentrums Babelsberg und der Zeitung «Tagesspiegel» als vorbildlichen Lokaljournalismus, der mit neuesten Mitteln die Lebenswirklichkeit der Leser beschreibe, wie die Medienanstalt Berlin-Brandenburg am Donnerstag mitteilte. Das «Radmesser»-Team hatte einen Sensor entwickelt, der seit Anfang Oktober bei hundert Radfahrern in Berlin die Überholabstände der Autos im fließenden Verkehr ermittelt.

Mit diesen Daten wurde eine Berichterstattung über die Sicherheit von Radfahrern in Berlin vom klassischen Zeitungsartikel bis hin zu Animationen in elektronischen Medien entwickelt. Beteiligt waren Physiker, Datenexperten und Journalisten aus der «Tagesspiegel»-Redaktion.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 6. Dezember 2018 11:10 Uhr

Weitere Meldungen