Energie-Trainer fordert: «Müssen alles aufs Parkett bringen»

Energie-Trainer fordert: «Müssen alles aufs Parkett bringen»

Claus-Dieter Wollitz hat vor der Partie gegen den KFC Uerdingen die jüngste 1:3-Niederlage in Osnabrück noch nicht abgehakt. «In Osnabrück das war richtig dünne. Ich bin heute noch enttäuscht. Das Spiel hat aber auch gezeigt, wenn wir nicht in jeder Partie alles investieren, wird es ganz schwer für uns», sagte der Trainer des Fußball-Drittligisten FC Energie Cottbus vor dem Spiel am Samstag (14.00 Uhr).

Claus-Dieter Wollitz

© dpa

Wollitz hat die jüngste 1:3-Niederlage in Osnabrück noch nicht abgehakt. Foto: Ronny Hartmann/ZB/Archiv

«Wir müssen gut gegen den Ball arbeiten, viel investieren und alles raushauen, dann werden wir auch erfolgreich sein», forderte Wollitz für das Spiel gegen die vom früheren Energie-Trainer Stefan Krämer gecoachten Krefelder.
Personell haben die Cottbuser immer noch Probleme. Jonas Zickert, Tim Kruse und Marcelo fallen aus. Der Einsatz von Lasse Schlüter und Fabio Viteritti ist fraglich. «Trotzdem müssen wir nach der Niederlage in Osnabrück wieder aufstehen und erfolgreichen Fußball spielen», sagte Wollitz. Dabei übersah er nicht, dass Uerdingen den wohl namhaftesten Kader der 3. Liga hat: «Wir müssen alles aufs Parkett bringen, um Uerdingen zu bezwingen.»

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 29. November 2018 16:00 Uhr

Weitere Meldungen