Bestattungen im Wald nehmen zu

Bestattungen im Wald nehmen zu

Immer häufiger lassen sich Menschen im Raum Berlin und Brandenburg in einem Bestattungswald beisetzen.

Waldbestattung

© dpa

Wurden 2016 noch 500 Menschen in den drei Friedwäldern in Brandenburg beigesetzt, waren es 2017 bereits 690 Beisetzungen. Und im laufenden Jahr habe es bereits 650 Bestattungen gegeben, wie das betreibende Unternehmen FriedWald mit Sitz im südhessischen Griesheim mitteilte. «Die Menschen schätzen vor allem die Nähe zur Natur», sagt FriedWald-Sprecherin Franziska Bittel.

Nachfrage nach natürlichen Grabstätten nimmt zu

Auch laut der Bestatter-Innung von Berlin und Brandenburg hat die Nachfrage nach natürlichen Grabstellen in den vergangenen Jahren zugenommen. «Auch ist die Zahl der Angebote in diesem Bereich kontinuierlich gestiegen», erklärt Sprecher Fabian Lenzen. Im «Friedwald Nuthetal-Parforceheide» (Landkreis Potsdam-Mittelmark) hat es seit der Eröffnung 2012 insgesamt 830 Beisetzungen gegeben.
BerlinFinder: Bestattungen
© Kzenon/ www.fotolia.com

Bestatter im BerlinFinder

Die Bestattungsunternehmen in Berlin leisten Unterstützung in Zeiten der Trauer und ermöglichen einen würdevollen Abschied in Form einer angemessenen Bestattung. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 21. November 2018 08:31 Uhr

Weitere Meldungen