Nur wenige Brandenburger nehmen Haustiere mit zur Arbeit

Nur wenige Brandenburger nehmen Haustiere mit zur Arbeit

In Brandenburg sind Haustiere bisher nur selten am Arbeitsplatz ihrer Besitzer zu finden. Es gibt jedoch Arbeitgeber, die Hund, Katze und Co. im Büro zulassen, wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur ergab. Arbeitnehmer seien dann oft motivierter, begründet die Vereinigung der Unternehmensverbände in Berlin und Brandenburg (UVB). «In vielen Fällen kann das Tier auch dazu beitragen, das Betriebsklima zu verbessern», sagt Ellen Schütze vom Landestierschutzverband. In Zeiten länger werdender Arbeitswege und Arbeitszeiten sei es für Halter oft vorteilhaft, ihr Haustier gleich vor Ort zu haben und so mit ihm Zeit zu verbringen.

Husky-Schäferhund-Mischling Kalle liegt im Büro seines Frauchen

© dpa

Husky-Schäferhund-Mischling Kalle liegt im Büro seines Frauchen auf einer Decke. Foto: Jens Kalaene/Archiv

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 17. November 2018 09:10 Uhr

Weitere Meldungen