NABU: Brandenburg braucht eigenständiges Umweltministerium

NABU: Brandenburg braucht eigenständiges Umweltministerium

Der Landesverband des Naturschutzbundes (NABU) in Brandenburg fordert ein eigenständiges Umweltministerium. Das teilte der Verein am Samstag mit. Das unter einem Dach agierende Agrar- und Umweltministerium habe den Naturschutz im Land personell und inhaltlich «massiv geschwächt», schrieb der Verein auf Twitter.

Von der einstigen Spitzenposition Brandenburgs beim Natur- und Umweltschutz sei das Land «weit entfernt.» In der Konsequenz sei die Aufgabe an ein eigenständiges Ministerium abzugeben.
Auf seiner Landesvertreterversammlung am Samstag in Potsdam ist auch der neue Landesvorstand gewählt worden. Der bisherige NABU-Landesvorsitzende Friedhelm Schmitz-Jersch bleibt weiterhin im Amt. Nach eigenen Angaben zählt der brandenburgische Verein 16 000 Mitglieder.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 3. November 2018