Weitere Festnahme nach Serie von Geldautomaten-Sprengungen

Weitere Festnahme nach Serie von Geldautomaten-Sprengungen

Nach einer Serie von acht Geldautomaten-Sprengungen im Süden Brandenburgs im Jahr 2016 hat die Polizei einen weiteren Tatverdächtigen gefasst. Der 33-Jährige wurde in Zusammenarbeit von deutschen und polnischen Zielfahndern am Mittwoch in Breslau festgenommen, wie die Polizei in Potsdam am Donnerstag mitteilte. Zwei weitere mutmaßliche Mitglieder der Bande waren bereits im Februar gefasst worden. Gegen den jetzt Festgenommenen bestand bereits in Polen ein Haftbefehl wegen Drogendelikten - er war schon zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und acht Monaten verurteilt.

Geldautomaten-Sprengung

© dpa

Spuren einer Geldautomaten-Sprengung in Bestensee. Foto: Patrick Pleul/Archiv

«Beharrlichkeit und die Zusammenarbeit mit den polnischen Kollegen zahlt sich aus. Der Fahndungserfolg zeigt, dass es mit der kontinuierlichen Aufrechterhaltung des Verfolgungsdrucks gelungen ist, einen weiteren Straftäter festzunehmen, der beidseits der Oder Straftaten begangen hat», sagte Polizeivizepräsident Roger Höppner. Die Polizei in Brandenburg hatte eine Ermittlungsgruppe mit 24 Kriminalisten gebildet, die insgesamt 62 Angriffe auf Geldautomaten bearbeitet, davon 59 im Land Brandenburg.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 25. Oktober 2018 16:40 Uhr

Weitere Meldungen