Anträge für Dürrehilfe ab Freitag möglich

Anträge für Dürrehilfe ab Freitag möglich

In Brandenburg können Landwirte, die dieses Jahr von Dürre betroffen waren, finanzielle Hilfe aus dem Bund-Länder-Programm beantragen. Es habe sich gezeigt, dass das bisherige Krisenmanagementsystem nicht ausreiche, sagte Agrarminister Jörg Vogelsänger (SPD) am Mittwoch in einer Mitteilung. Die Landwirtschaft musste den zweitwärmsten Sommer seit Beginn der systematischen Aufzeichnungen verkraften.

Sommergerste

© dpa

Die Ähren von Sommergerste sind während der Ernte-Pressefahrt auf einem Feld zu sehen. Foto: Matthias Balk/Archiv

Zum Ausgleich der Schäden durch die Trockenheit stehen nach den Angaben rund 46 Millionen Euro bereit - je zur Hälfte von Bund und Land getragen. Das Geld steht für Betriebe bereit, deren Existenz durch die Wetterunbilden in Gefahr ist. Ziel ist, die Antragstellung bis Ende November abzuschließen, da der Bund seine Mittel nur bis Jahresende zur Verfügung stellt.
Als Soforthilfe hatte Brandenburg nach den Angaben ein Programm aufgelegt, mit dem der Zukauf von Futtermitteln finanziert werden kann. 330 Anträge mit einem Volumen von vier Millionen Euro wurden gestellt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 24. Oktober 2018 16:20 Uhr

Weitere Meldungen