Bahn wappnet sich gegen Unwetter: Rückschnitt von Bäumen

Bahn wappnet sich gegen Unwetter: Rückschnitt von Bäumen

Die Deutsche Bahn schneidet in den nächsten Monaten Bäume entlang von Bahngleisen zurück. Für Bahnreisende soll es kaum Einschränkungen im Bahnverkehr geben, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Eine Ausnahme war am Dienstag und Mittwoch ein Streckenbereich nördlich von Cottbus: Ein Hubschrauber beschnitt mit einer Riesensäge Baumkronen - der Bahnverkehr musste eingestellt werden.

Jürgen Harm und Matthias Häckl

© dpa

Jürgen Harm (l) und Matthias Häckl begutachten Bäume in einem Forst neben einer Bahnstrecke. Foto: Daniel Karmann/Archiv

Die Deutsche Bahn startete im Oktober bundesweit mit den Arbeiten, um sich gegen Unwetter, vor allem Sturm, zu wappnen. Umsturzgefährdete Bäume werden dabei gestutzt oder entfernt. Die Bahn gibt in diesem Jahr 125 Millionen Euro für ihr sogenanntes Vegetationsprogramm aus und damit 25 Millionen mehr als 2017. Es sind Rückschnittarbeiten an rund 2000 Kilometern Strecke geplant.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 24. Oktober 2018 15:50 Uhr

Weitere Meldungen