Polizei mehrmals zu Schule wegen Streit gerufen

Polizei mehrmals zu Schule wegen Streit gerufen

Die Polizei ist mehrmals zu einer Oberschule in Calau (Oberspreewald-Lausitz) gerufen worden, um Streit zwischen Schülern zu schlichten. Auch am Donnerstag kamen Beamte zu der Einrichtung, nachdem sie schon am Mittwoch zweimal dort waren, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Bei dem Streit sei es um eine Neiddebatte gegangen, weil eine Schülerin ein Marken-T-Shirt getragen habe.

Nachdem zwei Schülerinnen am Mittwoch nach den Streitigkeiten vom Unterricht beurlaubt worden seien, hätten sich Angehörige mit ihnen solidarisiert. Das hätte zu weiteren Streitigkeiten an der Schule führte, so die Polizei. Weil die Situation für die Lehrkräfte unübersichtlich geworden sei, hätten sie die Beamten gerufen. Zu Handgreiflichkeiten sei es nicht gekommen.
Die Polizei war am Donnerstagmorgen vorsorglich erneut in der Schule. Die Beamten hätten jedoch keine Gefährdungen mehr feststellen können, berichtete die Polizei.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 18. Oktober 2018