Wissenschaftler: Havel braucht mehr Fischtreppen für Aale

Wissenschaftler: Havel braucht mehr Fischtreppen für Aale

Die Havel braucht mehr Fischtreppen, damit in dem Fluss mehr Aale leben können. Das forderte der Wissenschaftler vom Institut für Binnenfischerei in Potsdam, Erik Fladung. Die Fischtreppen könnten dem Aal wieder natürliches Einwandern ermöglichen, sagte er auf Anfrage. Um die Bestände zu stabilisieren, hält es Fladung aber auch für ein wichtiges kurzfristiges Mittel, Aale im Fluss auszusetzen. An diesem Donnerstag will eine Initiative insgesamt 400 000 Jungaale in der Havel in Brandenburg aussetzen. Nach Angaben des Umweltministeriums wurden die Jungaale im April an den Küsten Frankreichs gefangen und dann weiter angefüttert.

Jungaale

© dpa

Jungaale werden in einen See gesetzt. Foto: Bernd Settnik/Archiv

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 18. Oktober 2018