SPD Brandenburg: «Harter Schlag» für die bayerische SPD

SPD Brandenburg: «Harter Schlag» für die bayerische SPD

Der brandenburgische SPD-Generalsekretär Erik Stohn hat die ersten Wahlergebnis-Prognosen für die SPD in Bayern als «harten Schlag» bezeichnet. «Das kann nicht zufriedenstellen», sagte er am Sonntag in Potsdam der Deutschen Presse-Agentur. «Wir sind mit den Themen nicht durchgedrungen.» Stattdessen hätten die Menschen nur die Streitigkeiten in der Koalition auf Bundesebene wahrgenommen. Nach den ersten Hochrechnungen von ARD und ZDF halbiert die SPD ihr Ergebnis von 2013 und landet bei 9,6 bis 9,9 Prozent.

SPD Brandenburg

© dpa

Erik Stohn, Generalsekretär der brandenburgischen SPD, spricht während des Landesparteitages der Partei. Foto: Ralf Hirschberger/Archiv

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 14. Oktober 2018 19:50 Uhr

Weitere Meldungen