Integration von Flüchtlingen: Mehr Geld für Brandenburg

Integration von Flüchtlingen: Mehr Geld für Brandenburg

Für die Integration von Flüchtlingen erhält Brandenburg nach einem Bericht der «Märkischen Oderzeitung» in diesem Jahr 28 Millionen Euro mehr als bisher geplant. Statt 97 Millionen Euro werden 125,4 Millionen Euro an das Land fließen, wie das Finanzministerium der MOZ bestätigte. Grund sei eine Umstellung der Hilfen des Bundes. Nach Ansicht von Finanzminister Christian Görke (Linke) reicht diese Summe aber nicht aus. Im Vergleich zu den tatsächlichen Kosten sei es nach wie vor viel zu wenig, was der Bund den Ländern zukommen lasse, sagte er der Zeitung.

Am Mittwoch sind die Flüchtlingskosten auch Thema im Bundeskabinett: Der Bund will Ländern und Kommunen stärker als geplant unter die Arme greifen. Insgesamt stellt der Bund im Rahmen eines Gesetzentwurfes, der am Mittwoch beschlossen werden soll, 2019 weitere 6,85 Milliarden Euro an Hilfen für Flüchtlinge und sozialen Wohnungsbau zur Verfügung.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 9. Oktober 2018