Gesundheitsministerin wirbt für HIV-Selbsttest

Gesundheitsministerin wirbt für HIV-Selbsttest

Brandenburgs Gesundheitsministerin Susanna Karawanskij (Linke) wirbt bei Unklarheiten, ob eine HIV-Infektion vorliegt, für einen nun möglichen Selbsttest. Bislang konnten sich Menschen nur in Arztpraxen, Aids-Hilfen oder Gesundheitsämtern testen lassen, sagte sie am Sonntag laut Mitteilung. Diesen Weg scheuten jedoch viele. Seit einer Woche sind in Deutschland HIV-Selbsttests frei verkäuflich. Sie zeigen nach 15 Minuten ein Ergebnis. Damit kann eine Infektion bereits zu einem früheren Zeitpunkt erkannt werden. Nach Schätzungen des Robert-Koch-Institutes lebten Ende 2016 mehr als 470 Menschen in Brandenburg mit einer HIV-Infektion.

HIV-Heimtest

© dpa

Ein junger Mann führt einen HIV-Heimtest durch. Foto: Britta Pedersen/Archiv

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 7. Oktober 2018 11:50 Uhr

Weitere Meldungen