Energie-Trainer Wollitz demonstriert Ruhe vor Spiel beim KSC

Energie-Trainer Wollitz demonstriert Ruhe vor Spiel beim KSC

Trainer Claus-Dieter Wollitz demonstriert trotz der prekären Situation beim Fußball-Drittligisten FC Energie Cottbus Gelassenheit. «Ich habe noch volles Vertrauen zu meinen Spielern. Die Jungs wollen sich in der 3. Liga etablieren. Wir sind ja nicht abgeschlagen», sagte Wollitz am Donnerstag zwei Tage vor der Partie am Samstag (14.00 Uhr) beim Karlsruher SC. Energie ist seit sechs Pflichtspielen sieglos und rutschte nach der 0:3-Niederlage bei Preußen Münster auf Abstiegsplatz 17 ab.

Claus-Dieter Wollitz

© dpa

Der Cottbusser Trainer Claus-Dieter Wollitz. Foto: Ronny Hartmann/Archiv

Der 53-Jährige räumte ein, dass er nach dem guten Start mit zwei Siegen nicht mit so einer Negativserie gerechnet habe. «Sechs Spiele ohne Sieg verschärfen unsere Situation», sagte Wollitz. Den Tabellen-Vierten aus Karlsruhe schätzt der Ex-Profi als «eine der diszipliniertesten Teams der Liga» ein.
Der von Fortuna Köln gekommene Lars Bender könnte beim KSC sein Debüt im Energie-Trikot geben. Der Routinier, der vor einer Woche als vereinsloser Spieler in die Lausitz kam, gehört zum Kader.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 27. September 2018