Künstlerhaus Wiepersdorf wird Landesstiftung

Künstlerhaus Wiepersdorf wird Landesstiftung

Das Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf (Teltow Fläming) wird eine Landesstiftung. Das Kabinett habe die Vorlage zur Gründung gebilligt, teilte das Kunstministerium am Donnerstag (27. September 2018) mit.

Schloss Wiepersdorf

© dpa

Das Schloss Wiepersdorf liegt inmitten eines denkmalgeschützten Landschaftsgartens.

Gespräche über einen Kooperationsvertrag mit der Deutschen Stiftung Denkmalschutz als Eigentümerin werden geführt. Ein Gesetzentwurf werde vorbereitet. Die Landesstiftung soll ab 1. Januar 2020 arbeiten.

Schloss wird als Stipendiatenhaus wiedereröffnet

Das Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf sei aufgrund seiner Geschichte ein deutschlandweit einmaliger Ort der Kunst, der Kultur und der Begegnungen, erklärte Ministerin Martina Münch (SPD). Künstler kämen seit Jahren aus der ganzen Welt nach Brandenburg, um in der kreativen Atmosphäre zu arbeiten. Es sei eines von nur drei in Ostdeutschland. Nach der Sanierung werde es ab 2020 wieder als Stipendiatenhaus eröffnet. Dafür sind im Rahmen des Doppelhaushalts ab 2020 rund 720.000 Euro jährlich eingeplant.

Schloss Wiepersdorf einst Zuhause der von Arnims

Im Schloss lebte das Romantik-Dichterpaar Ludwig Achim und Bettina von Arnim. Zu DDR-Zeiten war es Arbeits- und Erholungsstätte für Schriftsteller und Künstler. 1992 wurde das Schloss als Künstlerhaus der Stiftung Kunstfonds wiedereröffnet. Seit 2006 wird es von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz mit Unterstützung des Landes und des Bundes geführt.
Schloss Wiepersdorf Ausflüge Brandenburg
© dpa

Schloss Wiepersdorf

Im Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf, einst Wohnort des Dichterpaares von Arnim, wird auch heute noch der geistige Austausch gepflegt. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 27. September 2018 12:19 Uhr

Weitere Meldungen