Lkw-Kontrolle: Zu wenig Abstand und technische Mängel

Lkw-Kontrolle: Zu wenig Abstand und technische Mängel

Bei landesweiten Lkw-Kontrollen auf Autobahnen in Brandenburg hat jeder vierte überprüfte Lastwagen nicht den Mindestabstand von 50 Metern eingehalten. Das gab das Polizeipräsidium Brandenburg am Mittwoch bekannt.

LKW-Kontrolle

© dpa

Ein Polizist kontrolliert einen LKW. Foto: Federico Gambarini/Archiv

Insgesamt wurden demnach 166 Lastwagen kontrolliert - 41 Mal wurde der Mindestabstand ignoriert. In 23 Fällen fuhren die Lastzüge zu schnell. 20 Verstöße gegen Sozialvorschriften wie Lenk- und Ruhezeiten wurden festgestellt. 17 Mal gab es technische Mängel oder die Ladung war nicht ausreichend gesichert. Die Lkw-Schwerpunktkontrolle lief vom 12. bis 18. September.
Im ersten Halbjahr 2018 registrierte die Polizei nach vorläufigen Zahlen 1645 Verkehrsunfälle, bei denen Lastwagen auf Autobahnen beteiligt waren. Dabei wurden 11 Menschen getötet und 233 verletzt. Im Vorjahreszeitraum wurden 1617 derartige Unfälle mit 7 Toten und 200 Verletzen verzeichnet.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 19. September 2018 19:30 Uhr

Weitere Meldungen