Adlerfiguren nehmen Platz auf Landtagsgebäude

Adlerfiguren nehmen Platz auf Landtagsgebäude

Weiterer Figurenschmuck für den Potsdamer Landtag: Eine steinerne Adlergruppe hat am Dienstag in luftiger Höhe Platz auf der Attika Platz genommen. Landtagspräsidentin Britta Stark dankte dem Stadtschloss-Verein und privaten Spendern, die Rekonstruktion und Rückkehr der historischen Figur ermöglichten. Öffentliche Mittel werden laut Landtagsbeschlüssen nicht dafür verwendet.

Die Adlergruppe stammt aus dem Jahr 1700. Sie besteht aus einem oben thronenden Adler, der mit Blumen, Waffen und einem Baumstamm umkränzt von zwei positiven Geistern getragen wird. Zur Hälfte besteht die Plastik aus restaurierten Originalteilen, der Rest wurde aus ursprünglichem Sandstein ergänzt.
Von den 76 Sandsteinfiguren des einstigen Potsdamer Stadtschloss, das nach dem Wiederaufbau Sitz des Landtages ist, sind 17 komplett erhalten. Von 18 konnten unterschiedlich große Teile gerettet werden. Die restlichen völlig zerstörten Plastiken können nach historischen Aufnahmen neu entstehen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 18. September 2018