Vorerst kein länderübergreifendes Sozialticket mit Berlin

Vorerst kein länderübergreifendes Sozialticket mit Berlin

Auch ein zweiter Anlauf Brandenburgs für ein länderübergreifendes Sozialticket im Nahverkehr mit Berlin für Einkommensschwache ist gescheitert.

Sozialticket für Berlin

© dpa

Eine S-Bahn fährt in den Bahnhof Babelsberg bei Potsdam (Brandenburg) ein.

Das teilte der Sprechers des Potsdamer Infrastrukturministeriums, Steffen Streu, auf Anfrage mit. Brandenburg bedauere die Entscheidung. Ziel sei es nun, mit Berlin ein gemeinsames Job- und ein Azubi-Ticket zu vereinbaren. Brandenburg hatte 2008 ein Sozialticket als verbilligte Monatskarte eingeführt. 2015 scheiterte ein erster Versuch einer Regelung mit Berlin. Ein erneuter Anlauf im Frühjahr blieb ebenfalls erfolglos. Sprecher des Sozialverbands Volkssolidarität und des Arbeitslosenverbands bedauerten die Berliner Haltung.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 10. September 2018