OB Kelch scheidet aus Energie-Verwaltungsrat aus

OB Kelch scheidet aus Energie-Verwaltungsrat aus

Der Cottbuser Oberbürgermeister Holger Kelch ist auf eigenen Wunsch aus dem Verwaltungsrat des Fußball-Drittligisten FC Energie Cottbus ausgeschieden. Die Lücke schließt der frühere Oberbürgermeister Frank Szymanski. Als er sich im Frühjahr 2015 bereit erklärt habe, «in einer der schwierigsten Phasen» den Verein zu unterstützen, habe Kelch betont, «dass ich mich so lange einbringen möchte und werde, wie der FC Energie mich braucht». Jetzt sei der Zeitpunkt erreicht, «an dem meine Unterstützung im Verein nicht mehr ganz so nötig ist und ich mein Amt als Verwaltungsratsmitglied ohne schlechtes Gewissen zur Verfügung stellen kann», hieß es am Mittwoch in einer Vereinserklärung.

Holger Kelch (CDU)

© dpa

Der Oberbürgermeister der Stadt Cottbus, Holger Kelch (CDU). Foto: Ralf Hirschberger/Archiv

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 5. September 2018 15:10 Uhr

Weitere Meldungen