Leiche in Mülltonne: Erneut Beweisanträge gestellt

Leiche in Mülltonne: Erneut Beweisanträge gestellt

Im Mordprozess gegen zwei 22 und 37 Jahre alte Männer vor dem Landgericht Neuruppin sind am Mittwoch weitere Beweisanträge gestellt worden. Demnach soll ein weiteres psychiatrisches Gutachten zur Schuldfähigkeit eingeholt werden. Die Kammer will über die Anträge beraten. «Heute wird es voraussichtlich nicht mehr zu einem Urteil kommen», sagte Gerichtssprecherin, Iris le Claire.

Den beiden Angeklagten wird vorgeworfen, im August 2017 einen damals 54-jährigen Mann in seiner Wohnung im Neuruppiner Ortsteil Radensleben (Landkreis Ostprignitz-Ruppin) geschlagen, getreten und schließlich mit mehreren Messerstichen getötet zu haben. Polizisten fanden nach Zeugenhinweisen die Leiche des Mannes in einer Mülltonne.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 5. September 2018