Klosteranlage Neuzelle wird neu belebt

Klosteranlage Neuzelle wird neu belebt

Das ist in Deutschland rar geworden: Mönche gründen eine neue Kloster-Niederlassung. Nun steht in Neuzelle die Gründung eines Priorats an.

Pater Kilian Müller

© dpa

Zisterziensermönch Pater Kilian Müller geht durch eine Nebentür in die katholische Kirche des Klosters von Neuzelle.

Vor einem Jahr kamen mehrere Mönche einer österreichischen Abtei in den brandenburgischen Ort Neuzelle. Sie besiedelten eine frühere Klosteranlage wieder. Am Sonntag (2. September 2018) steht nun die Gründung des Tochterklosters - Priorat genannt - an. Sechs Mönche bilden die Gemeinschaft. Einer von ihnen ist Pater Kilian Müller (41). Bereits im August 2017 kam er aus dem Stift Heiligenkreuz in Niederösterreich nach Neuzelle. Mittelfristig soll für die Mönche ein neues Kloster gebaut werden.
Kloster Neuzelle
© dpa

Kloster Neuzelle

Die Klosteranlage in Neuzelle wird auch "Barockwunder Brandenburgs" genannt. Wer sie besucht, begreift schnell warum. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 30. August 2018