Zahl rassistischer Straftaten bleibt hoch

Zahl rassistischer Straftaten bleibt hoch

Die Zahl der Straftaten gegen Flüchtlinge und ihre Unterkünfte in Brandenburg bleibt hoch. Im ersten Quartal dieses Jahres registrierte die Polizei 57 Übergriffe gegen Flüchtlinge und ihre Unterkünfte, nach 61 in den ersten drei Monaten, wie aus der Antwort der Landesregierung auf eine Anfrage der Landtagsabgeordneten Andrea Johlige (Linke) hervorgeht. Damit wurden im ersten Halbjahr 118 rechte Angriffe gemeldet; im Vorjahreszeitraum waren es 133. Bedenklich sei vor allem die deutlich steigende Zahl rassistischer Gewaltstraftaten, sagte Johlige. Dabei wurden dieses Jahr laut Regierung bereits 57 Menschen verletzt.

Blick auf beschädigtes Fenster einer Flüchtlingsunterkunft

© dpa

Blick auf ein beschädigtes Fenster einer Flüchtlingsunterkunft. Foto: Zentralbild/Archiv

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 28. August 2018 07:40 Uhr

Weitere Meldungen