Zisterzienser planen neues Kloster in Neuzelle

Zisterzienser planen neues Kloster in Neuzelle

Zisterzienser-Mönche kehren nach 200 Jahren nach Neuzelle (Oder-Spree) zurück und planen zugleich den Neubau eines Klosters.

Kloster Neuzelle

© dpa

Blick auf die Klosteranlage mit der katholischen Kirche vom Kloster in Neuzelle

Zunächst wollten die Mönche in das Kanzleigebäude auf der 750 Jahre alten Klosteranlage Neuzelle ziehen, sagte Kulturministerin Martina Münch (SPD), zugleich Vorsitzende des Stiftungsrates der Stiftung Stift Neuzelle. Die Entscheidung sei von den Mönchen nach einem Probejahr in Neuzelle getroffen worden, sagte sie. Am kommenden Sonntag wird offiziell das Priorat gegründet, um das klösterliche Leben fortzusetzen. Die Klosteranlage wurde vor 750 Jahren gegründet. Vor 200 Jahren wurde das Kloster säkularisiert. Seit 1996 besteht eine Stiftung. Auf dem Gelände gibt es zahlreiche Kulturveranstaltungen.
Kloster Neuzelle
© dpa

Kloster Neuzelle

Die Klosteranlage in Neuzelle wird auch "Barockwunder Brandenburgs" genannt. Wer sie besucht, begreift schnell warum. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 27. August 2018 15:31 Uhr

Weitere Meldungen