Cottbus mit Vorsicht nach Traumstart: «Fehler minimieren»

Cottbus mit Vorsicht nach Traumstart: «Fehler minimieren»

Aufsteiger FC Energie Cottbus will trotz des Traumstarts in die neue Saison der 3. Fußball-Liga noch nicht in Euphorie verfallen. Nach dem verdienten 3:0-Erfolg über den FC Hansa Rostock müssen sich die Lausitzer am kommenden Sonntag (13.00 Uhr) beim SV Wehen Wiesbaden auswärts beweisen. «Das gibt Selbstvertrauen», sagte Doppel-Torschütze Fabio Viteritti über den klaren Sieg zum Auftakt im Stadion der Freundschaft. «Wir müssen jetzt aber trotzdem dranbleiben und hart arbeiten unter der Woche, unsere Fehler minimieren.»

Claus-Dieter Wollitz

© dpa

Trainer Claus-Dieter Wollitz winkt. Foto: Ronny Hartmann/Archiv

Nach dem ersten Spieltag stehen die Cottbuser direkt schon in der Aufstiegszone der noch wenig aussagekräftigen Tabelle. Doch auch die Erfahrungen der bislang letzten Drittliga-Saison sind Energie eine Lehre. In der Spielzeit 2015/16 gelang mit jeweils 2:0-Siegen über den Halleschen FC und bei Werder Bremen II ein perfekter Start und der zwischenzeitliche Sprung an die Spitze - am Saisonende stand allerdings nach 38 Spieltagen der bittere Abstieg in die Regionalliga Nordost.
Auch für Energie-Coach Claus-Dieter Wollitz gelte es, «realistisch und ehrlich» zu bleiben: «Wir wissen diesen Sieg richtig einzuordnen.»

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 30. Juli 2018 11:40 Uhr

Weitere Meldungen