Patient aus Maßregelvollzug entwichen

Patient aus Maßregelvollzug entwichen

Ein 27 Jahre alter Insasse des Maßregelvollzugs ist am Donnerstag bei einem begleiteten Ausgang in der Innenstadt von Brandenburg an der Havel entwichen. Trotz umfangreicher Suche unter anderem mit einem Hubschrauber fehlte von ihm zunächst jede Spur, wie die Polizei mitteilte. Nach Angaben des Sozialministeriums handelt es sich um einen Mann, der 2014 bei einer Fahrkartenkontrolle in einem ICE unweit von Nauen (Havelland) eine Schreckschusspistole gezogen und um sich geschossen hatte. Die Polizei erklärte dazu, bisherige Ermittlungen zur Gefährlichkeit des Mannes hätten keine Hinweise auf eine konkrete Gefährdung ergeben. Kurzschlusshandlungen seien aber nicht ausgeschlossen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 19. Juli 2018