Energie Cottbus verliert Athletik-Trainer an Union

Energie Cottbus verliert Athletik-Trainer an Union

Fußball-Drittliga-Aufsteiger FC Energie Cottbus steht zwei Wochen vor dem Saisonstart ohne Athletik-Trainer da. Nach Informationen der «Lausitzer Rundschau» wechselt Christopher Busse kurzfristig zum Zweitligisten 1. FC Union Berlin und vervollständigt dort das Trainerteam des neuen Chefcoaches Urs Fischer. Busse war auf Betreiben von Energie-Trainer Claus-Dieter Wollitz 2016 in die Lausitz gekommen und mit viel Eigenverantwortung ausgestattet worden.

Christopher Busse

© dpa

Christopher Busse Fitnesstrainer des FC Energie Cottbus, aufgenommen im Stadion der Freundschaft. Foto: Bernd Settnik/Archiv

Wollitz reagierte nach dem ersten Entsetzen vor allem sauer auf die Berliner. «Ich hätte mir gewünscht, dass wir etwas Vorlauf bekommen, um den Markt zu sondieren. Ich habe zwar Verständnis, wenn Leute in eine höhere Liga wollen. Aber als aufnehmender Verein hätte man durchaus warten können, bis wir Ersatz gefunden haben», sagte der Energie-Trainer der Zeitung.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 15. Juli 2018 14:40 Uhr

Weitere Meldungen