Salmonellen in Altenheim: Zwei Betroffene gestorben

Salmonellen in Altenheim: Zwei Betroffene gestorben

In einem Alten- und Pflegeheim in Ostbrandenburg sind innerhalb kurzer Zeit 18 Bewohner an Salmonellen erkrankt. Zwei von ihnen sind inzwischen im Krankenhaus gestorben.

Nachweis auf Salmonellen

© dpa

In Storkow sind zwei Senioren nach einer Salmonellenvergiftung gestorben.

Derzeit laufen Untersuchungen zur Ursache, wie ein Sprecher des Landkreises Oder-Spree am Donnerstag (12. Juli 2018) sagte. Am Vormittag (11.00 Uhr) wollte der Kreis näher dazu informieren. Die beiden Bewohner hätten zahlreiche Vorerkrankungen gehabt. Neben der Salmonellen-Infektion seien weitere Komplikationen aufgetreten, so dass sie in der Folge gestorben seien.

Auch Pflegekräfte haben sich mit Salmonellen infiziert

Die 18 Bewohner der Einrichtung in Storkow (Oder-Spree) seien zwischen dem 26. Juni und 11. Juli erkrankt, 7 von ihnen mussten demnach in ein Krankenhaus gebracht werden. Auch zwei Pflegekräfte seien erkrankt. Es werde untersucht, ob ein Zusammenhang bestehe.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 12. Juli 2018