Geldautomat in Kyritz gesprengt: Zwei Täter auf der Flucht

Geldautomat in Kyritz gesprengt: Zwei Täter auf der Flucht

Zwei unbekannte Täter haben am frühen Sonntagmorgen den Geldautomaten einer Bankfiliale in Kyritz (Ostprignitz-Ruppin) gesprengt. Anwohner hätten wegen lauter Knallgeräusche die Polizei alarmiert, berichtete Polizeisprecher Stefan Rannefeld. Anschließend seien zwei schwarz gekleidete und mit schwarzen Masken vermummte Täter auf einem blauen Roller in Richtung des Bahnhofs geflohen. Eine sofort eingeleitete Großfahndung mit Unterstützung eines Polizeihubschraubers blieb zunächst ohne Erfolg.

Die Bankfiliale befindet sich im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses. Die Statik des Hauses sei durch die Detonation nicht gefährdet, sagte der Sprecher. Die Bewohner mussten das Haus daher nicht verlassen. Allerdings entstand in der Bankfiliale hoher Sachschaden. Ob die Täter Geld erbeuten konnten, war zunächst unklar.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 8. Juli 2018