Digitalbeirat nahm Arbeit auf

Digitalbeirat nahm Arbeit auf

Der Digitalbeirat in Brandenburg hat am Montag seine Arbeit aufgenommen. «Wir wollen, dass die Digitalisierung allen Bürgerinnen und Bürgern nutzt. Diese Maxime ist umso wichtiger, da die Digitalisierung die Art, wie wir leben, lernen und arbeiten deutlich verändert und weiter verändern wird», erklärte Regierungschef Dietmar Woidke (SPD) zur ersten Sitzung des Gremiums. Der neunköpfige Digitalbeirat mit Forschern, Gewerkschaftern und Managern soll Thesen für den digitalen Wandel in Brandenburg erarbeiten. Die Landesregierung erhofft sich davon Impulse unter anderem zur Frage, wie mit digitaler Technik staatliche Angebote auch in ländlichen Regionen ermöglicht werden können.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 18. Juni 2018