Brandenburg: Bislang drei Zwangsstilllegungen von Diesel

Brandenburg: Bislang drei Zwangsstilllegungen von Diesel

In Zusammenhang mit dem Dieselskandal von VW sind bislang in Brandenburg an drei Halter Verfügungen zur sofortigen Stilllegung ihrer Fahrzeuge gegangen. Es sei unklar, ob die Fahrzeuge noch auf der Straße unterwegs seien, sagte der Sprecher des Verkehrsministeriums, Steffen Streu, am Donnerstag auf Anfrage. Möglicherweise sei von den Haltern Widerspruch eingelegt werden, dann müsse ein Gericht darüber entscheiden. Die «Märkische Oderzeitung» hatte am Donnerstag berichtet, dass erste VW-Fahrer entsprechende Post von drei Landkreisen erhalten hätten. Die Schreiben gehen nach dem Bericht an Halter, wenn eine 18-monatige Frist für ein Software-Update ungenutzt abgelaufen ist.

Die Auspuffrohre eines Diesel-Pkw

© dpa

Blick auf die Auspuffrohre eines Diesel-Pkw. Foto: Hendrik Schmidt/Archiv

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 31. Mai 2018