Brandenburger Bienen summen jetzt auch in Berlin

Brandenburger Bienen summen jetzt auch in Berlin

Beide Bienenvölker auf dem Dach der Brandenburger Landesvertretung in Berlin sind im vergangenen Herbst Sturm «Xavier» zum Opfer gefallen, nun sind zwei neue Völker angekommen. Auf den umliegenden Grünanlagen in der Berliner City werden jetzt ungefähr 120 000 Bienen auf Nektarsuche gehen und Blüten bestäuben, wie der betreuende Imker Holger Ackermann, Geschäftsführer des Brandenburger Imkerverbandes, sagte. «Wenn uns das Wetter keinen Strich durch die Rechnung macht, können wir am kommenden Montag den ersten Honig ernten.» Aller Voraussicht nach werde es sich dabei um Kastanienhonig handeln.

Biene

© dpa

Eine Biene sammelt den Nektar von einem rosafarbenen Sonnenröschen. Foto: Matthias Balk/Archiv

Ackermann, der die Bienen auf dem Dach der Landesvertretung bereits im vierten Jahr betreut, hat aus dem Sturm gelernt. Die Bienenstöcke sind nach seinen Angaben in dieser Saison mit zusätzlichen Steinen beschwert und sollen so nicht umstürzen können.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 25. Mai 2018