Koalition uneins bei der Frage nach «Ankerzentren»

Koalition uneins bei der Frage nach «Ankerzentren»

In Brandenburgs rot-roter Koalition herrscht Uneinigkeit zu möglichen sogenannten Ankerzentren für die Beschleunigung von Asylverfahren. Während die Linkspartei sie nach Worten ihres Fraktionschefs Ralf Christoffers vom Dienstag ablehnt, meinte sein SPD-Amtskollege Mike Bischoff, Brandenburg solle offen dafür sein. Auch die Opposition ist in der Frage gespalten: Die Grünen sind dagegen, die CDU forderte das Land dagegen auf, sich am Pilotprojekt des Bundes zu beteiligen. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) will «Ankerzentren» einrichten. Bislang haben allerdings erst wenige Bundesländer Interesse signalisiert.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 8. Mai 2018