Mehr Zuschauer bei den Netzhoppers

Volleyball-Bundesligist Netzhoppers KW-Bestensee hat sein Zuschaueraufkommen in dieser Saison gegenüber dem Vorjahr leicht gesteigert. 5317 Zuschauer kamen zu den zehn Hauptrunden-Heimspielen der Brandenburger in die Landkost-Arena von Bestensee. Das entspricht einem Durchschnitt von 532 Besuchern pro Spiel. In der Saison 2016/17 hatten 5076 Zuschauer die zehn Heimpartien der Netzhoppers live verfolgt.

Zufrieden sind die Netzhoppers mit dieser Bilanz allerdings nicht. «In der Rückrunde ließ die Spannung nach, weil unser Abstand zu den Playoff-Plätzen zu groß wurde. Dadurch sank das Interesse», sagte Manager Arvid Kinder.

«Gerade unsere Spiele im Dezember fanden gute Resonanz», sagte Kinder. In diesen Zeitraum fielen auch die am besten besuchten Heimspiele gegen die Berlin Volleys (823 Zuschauer) und United Volleys Rhein-Main (635). Den geringsten Zuspruch verzeichnete der Club an einem Mittwochabend im Februar gegen die Alpenvolleys Haching (331).

Quelle: dpa
Aktualisierung: 3. April 2018
max 25°C
min 18°C
Teils bewölkt mit mittelstarkem Regen Weitere Aussichten »

Haustiere

Katze
Tipps zu Erziehung, Pflege, Ernährung und Verhalten von Katzen, Hunden, Vögeln, Fischen, Reptilien und mehr »

Veranstaltungen in Brandenburg

Choriner Kloster
Tipps für Feste, Konzerte, Kultur und Kunst, Veranstaltungen, Events, Kinderprogramme und mehr »

Aktuelle Verbraucher-Nachrichten

Aktuelle Shopping-Tipps

Messekalender Berlin

IFA
Die wichtigsten Messe-Termine für 2018 in der Übersicht. mehr »

Berlin.de auf Facebook

Facebook
Werden Sie Fan von Berlin.de, dem offiziellen Stadtportal der Hauptstadt Deutschlands. mehr »

Berlin.de auf Twitter

Twitter
Folgen Sie uns und lesen Sie die aktuellen Meldungen aus Berlin auch in Ihrem Twitterfeed. mehr »

Berlin.de - Newsletter

Newsletter-Software
Die Tipps für das Wochenende, ausgewählt von der Berlin.de-Redaktion. Einmal wöchentlich kostenlos in Ihr Postfach. mehr »

Restaurant-Guide Berlin

Besteck hochkant
Berliner Restaurants, Bars und Cafés sortiert nach Bezirken, Küchenstilen und Restaurant-Typ. mehr »
(Bilder: dpa; Messe Berlin GmbH; facebook; Twitter; Klicker/pixelio.de)