Nach Explosion in Lübben Sprengstoff in Sachsen gefunden

Nach Explosion in Lübben Sprengstoff in Sachsen gefunden

Nach der tödlichen Explosion in einer Anlage für Munitionsentsorgung in Lübben sind im Wohnhaus des Opfers im sächsischen Kreba-Neudorf diverse Sprengmittel gefunden worden. Das Landeskriminalamt Sachsen (LKA) sprach am Freitag von einer großen Menge an Explosivstoffen - Pyrotechnik, Munition und anderes. Ein Teil davon sei am Freitag vor Ort unschädlich gemacht worden. Einzelheiten wurden nicht genannt. Die Brandenburger Polizei habe die Kollegen in Sachsen um Unterstützung ersucht, hieß es. Bei der Explosion am 16. März war ein 55 Jahre alter Arbeiter ums Leben gekommen.

Polizei Blaulicht

© dpa

Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Foto: P. Pleul/Archiv

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 23. März 2018