Brandenburgs Verbraucherschützer setzen auf neue Kanäle

Brandenburgs Verbraucherschützer setzen auf neue Kanäle

Die Verbraucherschützer in Brandenburg setzen zunehmend auf digitale Beratungsangebote. «Wir stellen fest, dass sich das Informationsverhalten der Verbraucher ändert», sagte eine Sprecherin der Verbraucherzentrale Brandenburg. So hätten sich die Besuche auf dem Internetportal der Verbraucherzentrale im vergangenen Jahr mit 365 000 gegenüber dem Jahr 2016 mehr als verdreifacht. Die Verbraucherzentrale plant zudem ein Pilotprojekt zur Beratung im ländlichen Raum. Ab 2019 soll ein so genanntes «Digimobil» vornehmlich den Norden des Landes befahren und das komplette Beratungsspektrum per Videochatberatung anbieten.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 10. März 2018