Landtag bringt Einstieg in kostenlose Kita auf den Weg

Landtag bringt Einstieg in kostenlose Kita auf den Weg

Der Landtag von Brandenburg hat am Mittwoch den Einstieg in die kostenlose Kita auf den Weg gebracht. Vom 1. August an sollen die Eltern zunächst im letzten Kita-Jahr kein Geld mehr bezahlen müssen, heißt es in dem Gesetzesentwurf der rot-roten Koalition. Das Plenum überwies den Antrag einstimmig zur weiteren Beratung in die Ausschüsse. Das Gesetz soll noch vor der Sommerpause in zweiter Lesung verabschiedet werden.

Der Landtag in Brandenburg

© dpa

Der Landtag in Brandenburg. Foto: Bernd Settnik

«Kitas sind wie Schulen und Hochschulen Bildungseinrichtungen», sagte Bildungsministerin Britta Ernst (SPD). Diese sollten beitragsfrei sein. Eltern würden mit dem Gesetz im Schnitt um 1320 Euro entlastet. Die Kitas würden eine monatliche Pauschale von 115 pro Kind im letzten Jahr erhalten. Dies sei etwas mehr als der Durchschnitt von 110 Euro, den eine Untersuchung ergeben hatte. Die Kosten für das Land liegen nach früheren Angaben bei rund 42 Millionen Euro im Jahr. Profitieren sollen zunächst rund 25 000 Kinder. Mittelfristig will die Koalition grundsätzlich auf Kitabeiträge der Eltern verzichten.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 7. März 2018