Schau zu Hohenzollern im Neuen Palais

Schau zu Hohenzollern im Neuen Palais

Der Zeit zwischen Monarchie und Bürgertum in Deutschland widmet sich ab Juni die Ausstellung «Kaiserdämmerung» im Neuen Palais in Potsdam. Anlass sei der 100. Jahrestag des Sturzes der preußischen Monarchie im November 1918, sagte Hartmut Dorgerloh, Generaldirektor der Stiftung preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg, am Dienstag in Potsdam. «Wir erzählen die Geschichte anhand des Schlosses», erklärte der Direktor der Abteilung Schlösser und Sammlungen, Samuel Wittwer.

Neues Palais im Park Sanssouci

© dpa

Das Neuen Palais im Park Sanssouci, aufgenommen in Potsdam. Foto: Ralf Hirschberger/Archiv

In den Räumen hielten sich Kaiser Wilhelm II. (1859-1941) und seine Ehefrau Auguste Viktoria (1858-1921) häufig auf. Viele Leihgaben sollen die Zeit des Übergangs illustrieren. Vor sechs Jahren war das Neue Palais bereits Schauplatz der erfolgreichen Ausstellung «Friederisiko» zum 200. Todestag des preußischen Königs Friedrich II. (1712-1786).

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 27. Februar 2018